Datenschutzhinweise

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite und über Ihr Interesse an unserer Gesellschaft bzw. an unseren Produkten und Dienstleistungen.

Wir verstehen Datenschutz als kundenorientiertes Qualitätsmerkmal. Uns ist der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten, vor allem in Bezug auf Wahrung des Persönlichkeitsrechts, sehr wichtig. Sofern Sie uns persönliche Daten mitteilen, werden wir diese mit banküblicher Sorgfalt und entsprechend der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen behandeln.
Wir möchten Sie an dieser Stelle informieren, welche Ihrer personenbezogenen Daten wir im Zusammenhang mit dem Besuch auf unserer Webseite erfassen und für welche Zwecke wir diese Informationen verarbeiten. 

Die Verantwortung für die rechtmäßige Verarbeitung Ihrer Daten trägt die Union Investment Privatfonds GmbH, Weißfrauenstraße 7, 60311 Frankfurt am Main (service@union-investment.de).

Unser Datenschutzbeauftragter ist auch unter datenschutz@union-investment.de erreichbar.

1 Daten, die Sie an uns übermitteln

Bei dem Besuch der Webseite verarbeiten wir zum Zweck der Systemsicherheit und -stabilität z.B. Ihre IP-Adresse und Browserdaten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Artikel 6 Absatz 1 lit. f DS-GVO.

Daten, die Sie über ein Kontaktformular an uns senden, werden an die für die Bearbeitung zuständige Gesellschaft der Union Investment Gruppe weitergeleitet und dort verarbeitet.
Wir bzw. die zur Bearbeitung Ihrer Anfrage zuständige Gesellschaft der Union Investment Gruppe verwendet diese Daten ausschließlich dazu, Ihre Anfrage zu bearbeiten und zu beantworten bzw. Ihren Informationswunsch zu erfüllen und Ihnen, ggf. über einen zur Vertraulichkeit verpflichteten Versanddienstleister, Ihr gewünschtes Infomaterial zukommen zu lassen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorstehend beschriebenen Daten ist Artikel 6 Absatz 1 lit. b bzw. f DS-GVO.

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Daher werden technische sowie organisatorische Maßnahmen eingesetzt, um die Daten neben der inhaltlichen redaktionellen Betreuung angemessen zu schützen. Die Speicherung Ihrer Daten erfolgt auf besonders geschützten Rechnern. Das Lesen und Weiterverarbeiten Ihrer Daten unterliegt einerseits einem strengen internen Reglement und erfolgt andererseits ausschließlich zu dem Zweck, für den Sie uns diese Daten überlassen haben.

2 Newsletter

Wenn Sie den auf unserer Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind. Diese Daten verwenden wir bzw. unsere sorgfältig ausgewählten Dienstleister ausschließlich für den Versand des Newsletters. Rechtsgrundlage für diese Weitergabe von personenbezogenen Daten ist Artikel 28 DS-GVO.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorstehend beschriebenen Daten ist Ihre Einwilligung nach Artikel 6 Absatz 1 lit. a DS-GVO.

Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen. Der Widerruf kann über den Kundenservice unter der E-Mail-Adresse service@union-investment.de erfolgen.

3 Cookies & Web Analyse Tools

Unsere Webseite verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Datenträger des Nutzers gespeichert werden und über den Browser des Nutzers bestimmte Einstellungen und Daten mit unseren Systemen austauschen. Ein Cookie enthält in der Regel den Namen der Domain, von der die Cookie-Daten gesendet wurden, sowie Informationen über die Laufzeit des Cookies und ein alphanumerisches Identifizierungszeichen. Cookies ermöglichen es uns, die Webseite für Sie ansprechend zu gestalten und Ihnen die Nutzung zu erleichtern, indem beispielsweise bestimmte Eingaben so gespeichert werden, dass Sie diese nicht erneut eingeben müssen.

Durch eine Änderung der Einstellungen des Internet-Browsers, können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.

Unter diesem Link können Sie Ihre Privatsphäre-Einstellungen in unserem Consent Management Tool vornehmen.

3.1 Usercentrics

Damit Sie auf unserer Website Ihre Einwilligungen selbst verwalten können, setzen wir einen Consent-Management-Dienst der Firma Usercentrics GmbH, Sendlingerstr. 7, 80331 München ein. Die Usercentrics GmbH ist Empfänger Ihrer Daten i.S.d. Artikel 13. Absatz 1 lit. e DS-GVO. Unter Einwilligungsdaten sind folgende Daten zu verstehen: Datum und Uhrzeit des Besuchs, Einwilligung bzw. Ablehnung und Geräteinformationen.

Die Verarbeitung der Daten erfolgt zum Zweck der Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen und der damit verbundenen Dokumentation bzw. Nachweispflicht von Einwilligungen (Art. 7 Abs. 1 DS-GVO) und damit auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 lit. c DS-GVO.

Für die Speicherung der Daten wird der Local Storage genutzt. Die Einwilligungsdaten werden 3 Jahre in der Europäischen Union gespeichert. Weitere Informationen zu den gesammelten Daten und Kontaktmöglichkeiten finden Sie direkt bei Usercentrics unter https://usercentrics.com/privacy-policy/.

3.2 Webtrekk

Um statistische Daten über die Nutzung unseres Webangebotes zu erheben und unser Angebot entsprechend zu optimieren, verwenden wir die Dienste der Firma Webtrekk GmbH (nachfolgend „Webtrekk“) Robert-Koch-Platz 4,10115 Berlin. Webtrekk ist für Datenschutz im Bereich Web Controlling Software vom TÜV Saarland zertifiziert.

Durch die Webtrekk-Technologie werden mit Hilfe eines Pixels Daten zu Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Es wird Ihre anonymisierte IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Besuchs, Geräteinformationen, Referrer URL und Browser-Informationen verarbeitet. Aus diesen Daten werden unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt. Hierzu können ebenfalls Cookies eingesetzt werden, die Daten jedoch ausschließlich in pseudonymer Form sammeln und speichern. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Browser so zu konfigurieren, dass Sie informiert werden, sobald Cookies platziert werden sollen, um diese dann eventuell abzulehnen.

In der Standardeinstellung werden von uns nur Cookies mit einer Laufzeit von maximal 6 Monaten zugelassen.

Bitte beachten Sie, dass dieser Webtrekk Daten in ein Drittland, welches kein angemessenes, mit den Vorgaben der DS-GVO vergleichbares Datenschutzniveau bietet, übertragen kann. Falls die Daten in die USA übertragen werden, besteht das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 lit. a DS-GVO. Es steht Ihnen frei, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

3.3 Facebook Pixel

Um den Nutzern unserer Webseite und des sozialen Netzwerkes Facebook unsere Werbemaßnahmen anzeigen und die Erfolge messen und bewerten zu können, sind so genannte Facebook Pixel auf unserer Webseite eingebunden.

Nachdem man das Facebook-Pixel eingerichtet hat, wird es ausgelöst, wenn der Nutzer eine Handlung auf der Webseite vornimmt. Solche Handlungen sind zum Beispiel das Ausfüllen eines Formulars oder ein Download. Das Pixel erfasst diese Handlungen (so genannte „Events“), die wir dann auf unserer Pixel-Seite im Werbeanzeigenmanager von Facebook ansehen und analysieren können. Außerdem können wir die Nutzer, die bereits Handlungen bei uns durchgeführt haben, mit weiteren Facebook-Werbeanzeigen (Remarketing) gezielt erneut ansprechen. Die Remarketing-Funktion von Facebook ermöglicht es, Besucher einer bestimmten Webseite über einen Cookie zu taggen bzw. kennzeichnen, um ihn später mit gezielten Werbeanzeigen anzusprechen. Die Werbeanzeigen werden von uns erstellt und im Werbeanzeigenmanager von Facebook verwaltet. Wir haben bei Facebook keinerlei Zugriff auf personenbezogene Daten einzelner Nutzer seiner Webseite und auch keine Möglichkeit, Webseitenbesucher einzeln irgendwelchen Nutzerprofilen bei Facebook zuzuordnen.

Ihr Browser baut bei Besuch unserer Webseite automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Facebook auf. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang und die weitere Verwendung der Daten, die durch den Einsatz dieses Tools durch Facebook erhoben werden und stellen Ihnen daher die uns bekannten Vorgänge vor: Durch die Einbindung des Facebook Pixels erhält Facebook die Information, dass Sie die entsprechende Webseite unseres Internetauftritts aufgerufen haben, oder eine Anzeige von uns angeklickt haben. Sofern Sie bei einem Dienst von Facebook registriert sind, kann Facebook den Besuch Ihrem Account zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Facebook registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter Ihre IP-Adresse und weitere Identifizierungsmerkmale in Erfahrung bringt und zur Profilbildung nutzt.

Verarbeitete Daten sind Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) und Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Die eingesetzten Cookies haben eine Laufzeit von maximal 12 Monaten.

Bitte beachten Sie, dass Facebook Ireland Ltd. (4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2) als Datenexporteur Daten in ein Drittland, welches kein angemessenes, mit den Vorgaben der DS-GVO vergleichbares Datenschutzniveau bietet, überträgt, so bspw. in die USA. Dabei besteht das Risiko, dass Ihre Daten von Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen. Weitere Informationen von Facebook erhalten Sie hier: www.facebook.com/about/privacy.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 lit. a DS-GVO. Es steht Ihnen frei, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

3.4 Google Ads

Wir nutzen das Angebot Google Ads des Unternehmens Google (Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland; Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA).

Dabei verwenden wir die Remarketing-Funktion innerhalb des Google Ads-Dienstes. Damit können Werbeanzeigen auf Basis vorhandener Informationen über Sie erstellt werden und Sie können bei Ihrer weiteren Internetnutzung erneut angesprochen werden. Dies erfolgt bei Besuch unserer Angebote durch Cookies, über die Ihr Nutzungsverhalten bei Besuch verschiedener Webseiten durch Google erfasst und pseudonymisiert ausgewertet wird. Wir erhalten von Google nur aggregierte statistische Auswertungen. Eine Zusammenführung der im Rahmen des Remarketings erhobenen Daten mit Ihren personenbezogenen Daten, die ggf. von Google gespeichert werden, findet durch Google laut eigenen Aussagen nicht statt.

Die Werbemittel werden durch Google über sog. „Ad Server“ ausgeliefert. Dazu werden sog. Ad Server-Cookies genutzt, durch die bestimmte Parameter zur Erfolgsmessung, wie die Einblendung der Anzeigen oder Klicks durch die Nutzer, gemessen werden können.  Sofern Sie bei einem Dienst von Google registriert sind, kann Google den Besuch Ihrem Account zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Google registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter Ihre IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. Wir haben  keinen Einfluss darauf, wie Google die erhobenen Daten weiterverwendet. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google Ireland Ltd. finden Sie unter www.google.com/intl/de/policies/privacy und services.google.com/sitestats/de.

Die eingesetzten Cookies haben eine Laufzeit von maximal 12 Monaten.

Bitte beachten Sie, dass Google Ireland Ltd. als Datenexporteur Daten in ein Drittland, welches kein angemessenes, mit den Vorgaben der DS-GVO vergleichbares Datenschutzniveau bietet, überträgt, so bspw. in die USA. Dabei besteht das Risiko, dass Ihre Daten von Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen. Weitere Informationen von Google finden Sie hier: https://policies.google.com/privacy/frameworks?hl=de.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 lit. a DS-GVO. Es steht Ihnen frei, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

3.5 Google Maps

Damit unsere Website-Besucher möglichst schnell den Standort von Banken und deren Filialen sowie Öffnungszeiten, Webseitenadressen und insbesondere barrierefreie Zugänge in Erfahrung bringen können, bieten wir auf unserer Website den Dienst von Google Maps (Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland) an. Dieser Dienst wird eingesetzt, um unseren Service zu optimieren. Mit Eingabe Ihrer Daten und dem Öffnen von Google Maps, werden im Rahmen der Nutzung dieses Kartendienstes Ihre Daten durch Google verarbeitet.

Dieser Google-Dienst setzt Cookies ein. Die Cookie-Daten umfassen das Datum und die Uhrzeit Ihres Besuchs, Standort-Informationen, IP-Adresse, URL und Nutzungsdaten. Wir erhalten in diesem Beispiel keinen Zugriff auf diese Daten, da sie nur von Google verarbeitet werden. Es werden keine Daten über Details der Kartendienstnutzung (wie Sucheingaben oder geografische Suchgebiete) an Union Investment übermittelt.

Sie haben die Möglichkeit, Ihren Browser so zu konfigurieren, dass Sie informiert werden, sobald Cookies platziert werden sollen, um diese dann eventuell abzulehnen. Darüber hinaus können Sie die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Web-Browsers verhindern. Möglicherweise können dann nicht alle Funktionen dieser Internetseite in vollem Umfang genutzt werden. 

Wenn Sie spezifisch für diese Webseite nicht getrackt werden möchten, können Sie frei wählen, den angebotenen Dienst von Google Maps nicht zu nutzen. 

Bitte beachten Sie, dass der Service Google Maps Daten in ein Drittland, welches kein angemessenes, mit den Vorgaben der DS-GVO vergleichbares Datenschutzniveau bietet, übertragen kann, so bspw. in die USA, Singapur, Taiwan und Chile. Falls die Daten in die USA übertragen werden, besteht das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen. 

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 lit. a DS-GVO. Es steht Ihnen frei, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

4 Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Für bestimmte technische Prozesse der Datenverarbeitung bedienen wir uns der Unterstützung externer Dienstleister. Diese Dienstleister sind sorgfältig ausgewählt und erfüllen hohe Datenschutz- und Datensicherheitsstandards. Sie sind zu strikter Verschwiegenheit verpflichtet und verarbeiten Daten nur in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen. Rechtsgrundlage für diese Weitergabe von personenbezogenen Daten ist Artikel 28 DS-GVO. Außer in den in diesen Datenschutzhinweisen erläuterten Fällen geben wir Daten ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung nur an Dritte weiter, wenn wir dazu durch Gesetz oder eine behördliche oder gerichtliche Anordnung verpflichtet sind.

5 Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn sie für die Erreichung der genannten Zwecke nicht mehr benötigt werden und gesetzliche Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind.

6 Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen der Nutzung von UnionFondsOnline

Die Union Investment Service Bank AG, Weißfrauenstraße 7, 60311 Frankfurt am Main („USB“) ermöglicht Ihnen als Anleger im Rahmen von UnionFondsOnline, Ihr Depot online zu verwalten. Für all' Ihre personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit dem Abschluss, der Durchführung und der Beendigung des Depotvertrags anfallen, ist die USB Verantwortliche im Sinne des Artikel 4 Nummer 7 DS-GVO.

Die von der USB verarbeiteten personenbezogenen Daten umfassen neben den im Rahmen des Depotvertrags erhobenen Informationen auch gegebenenfalls später eintretende Änderungen Ihrer persönlichen Angaben sowie die im Rahmen der Abwicklung von Transaktionen und der Verwahrung von Fondsanteilen und sonstigen Wertpapieren anfallenden Daten (Depot-Daten, Umsätze, Bestände, Bankverbindungen, Online-Zugangswege, Steuer- und Freistellungsdaten, Altersvorsorgedaten, Kundenkommunikation und Vertretungsbefugnisse oder vergleichbare Daten der vorgenannten Kategorien). Die USB verarbeitet diese Daten, soweit dies für den Abschluss, die Durchführung und die Beendigung des Depotvertrags erforderlich ist. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Artikel 6 Absatz 1 lit. b DS-GVO.

Um UnionFondsOnline nutzen zu können, müssen Sie sich freischalten lassen. Für die Freischaltung sind bestimmte Angaben erforderlich (z.B. Benutzername, E-Mail-Adresse). Union Investment benötigt diese Angaben für die Einrichtung und Verwaltung Ihres Zugangs zu UnionFondsOnline und zur Identifizierung berechtigter Anleger. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorstehend beschriebenen Daten ist Artikel 6 Absatz 1 b) DS-GVO.

7 Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen von Veranstaltungen

Für die Verarbeitung aller personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der Anmeldung zu und Durchführung und Aufzeichnung von Veranstaltungen, ist die Union Investment Privatfonds GmbH, Weißfrauenstraße 7, 60311 Frankfurt Verantwortliche im Sinne des Artikels 4 Nummer 7 DS-GVO.

Bei allen Fragen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch die Union Investment Privatfonds GmbH können Sie sich an UNION-Veranstaltungsmanagement@union-investment.de wenden.

Umfang und Zweck der Datenverarbeitung für die Anmeldung zu Veranstaltungen

Die verarbeiteten personenbezogenen Daten umfassen Name, Vorname, Unternehmen, Adresse, Unternehmensfunktion, E-Mail-Adresse und Telefonnummer der Personen, die das Online-Formular ausfüllen. Ihre personenbezogenen Daten werden für die folgenden Zwecke verarbeitet und soweit diese für diese Zwecke erforderlich sind: Die Nutzung des Online-Formular ist für die Anmeldung zu Veranstaltung des Verantwortlichen erforderlich. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen der Veranstaltungsanmeldung ist Artikel 6 Absatz 1 lit. f DS-GVO.

Umfang und Zweck der Datenverarbeitung für die Durchführung und Aufzeichnung von Veranstaltungen

Die verarbeiteten personenbezogenen Daten umfassen Name, Vorname, Unternehmen, Adresse, Unternehmensfunktion, E-Mail-Adresse und Telefonnummer der an der Veranstaltung teilnehmenden Personen. Digital durchgeführte Veranstaltungen können von der verantwortlichen Stelle aufgezeichnet werden. Ist dies der Fall, werden die betroffenen Person darauf hingewiesen. Die Aufzeichnungen umfassen sämtliche verbale Äußerungen im Rahmen der Veranstaltung. Entscheidet sich ein Teilnehmer, sich verbal zu äußern, kann dies von der Aufzeichnung umfasst sein. In der Regel werden Teilnehmermeldungen allerdings nicht aufgezeichnet. Besteht im Rahmen der Veranstaltung die Funktion, private Chats zu weiteren Teilnehmern zu führen, sind die privaten Chats nicht von der Aufzeichnung umfasst.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen der Veranstaltungsteilnahme ist Artikel 6 Absatz 1 lit. a DS-GVO.

Bei digitalen Veranstaltungen mit „GoToWebinar“ ist für den Organisator ersichtlich, wann Teilnehmer die Applikation im Vordergrund haben und wann nicht. Eine Leistungs- und Verhaltenskontrolle ist untersagt.

Dauer der Datenverarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn sie für die Erreichung der genannten Zwecke nicht mehr benötigt werden und gesetzliche Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind.

Datenweitergabe

Zu anderen als den in dieser Ziffer genannten Zwecken werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte nur dann weitergegeben, soweit dazu eine gesetzliche Verpflichtung, gesetzliche Erlaubnis besteht oder wenn Sie eine Einwilligung erteilt haben.

Bei der technischen Verarbeitung personenbezogener Daten wird sich der Unterstützung durch spezialisierte technische Dienstleister bedient. Diese Dienstleister werden sorgfältig ausgewählt und sind gesetzlich sowie vertraglich auf die Sicherstellung eines hohen Datenschutzniveaus verpflichtet. Rechtsgrundlage für die Zusammenarbeit mit diesen Dienstleistern ist Artikel 28 DS-GVO.

8 Rechte bezüglich gespeicherter personenbezogener Daten

Sie haben das Recht, eine Auskunft gemäß Artikel 15 DS-GVO über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Falls Sie feststellen, dass Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten fehlerhaft oder unvollständig sind, können Sie jederzeit die unverzügliche Berichtigung oder Vervollständigung dieser Daten im Sinne von Artikel 16 DS-GVO verlangen. Unter den in Artikel 17 Absatz 1 und 18 Absatz 1 DS-GVO bezeichneten Voraussetzungen kann auch die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten verlangt werden.
Falls Ihre Daten auf Grundlage einer Einwilligung (Artikel 6 Absatz 1 lit. a DS-GVO) oder eines Vertrages (Artikel 6 Absatz 1 lit. b DS-GVO) verarbeitet wurden, steht Ihnen gemäß Artikel 20 DS-GVO das Recht zu, die von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten sowie eine Übertragung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen. Im Falle einer Einwilligung (Artikel 6 Absatz 1 lit. a DS-GVO) steht es Ihnen frei, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Falls Ihre Daten auf Grundlage eines berechtigten Interesses (Artikel 6 Absatz 1 lit. f DS-GVO) verarbeitet wurden, steht Ihnen gemäß Artikel 21 DS-GVO ein jederzeitiges Widerspruchsrecht zu.

Mit Beschwerden über die Datenverwendung können Sie sich auch an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden.

9 Union Investment Datenschutzhinweise für die Verwendung von Facebook-Fanpages

Union Investment greift für die Nutzung des Facebook-Dienstes auf die technische Plattform und die Dienste der Meta Platforms Inc. (U.S.A.) und in Europa der Facebook Ireland Ltd mit Hauptgeschäftssitz in 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 in Irland zurück.

Der Inhalt dieser Facebook-Fanpage wird von Union Investment Privatfonds GmbH (Union Investment) verantwortet. Wir weisen Sie darauf hin, dass alle hier angebotenen Facebook-Dienste (z.B. Facebook-Messenger und dessen Funktionen) in eigener Verantwortung von Ihnen genutzt werden.

Union Investment hat weder Einfluss noch Kontrollmöglichkeiten auf Art und Umfang der durch Facebook Ireland Ltd. (Facebook) verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte (z.B. innerhalb des Facebook-Unternehmens). Weitere Informationen über die Datenerhebung und Verarbeitung durch Facebook finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook unter: https://www.facebook.com/privacy/explanation sowie der Hinweise bezüglich des Einsatzes von Cookies oder vergleichbaren Technologien unter: https://www.facebook.com/policies/cookies/.

Datenverarbeitung durch Facebook:

Bei einem Besuch auf der Union Investment Facebook-Fanpage werden durch Facebook personenbezogene Daten erhoben. Mit der Verwendung des Facebook-Dienstes werden Ihre personenbezogenen Daten von Facebook, im Sinne des Artikel 3 Nummer 2 DS-GVO, in den Vereinigten Staaten, in Irland und ggf. in einem anderen Land, in dem das Facebook-Unternehmen geschäftlich tätig wird, übermittelt und dort für Facebook festgelegte Zwecke verarbeitet. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese Datenverarbeitung durch Facebook auch bei nicht registrierten und nicht eingeloggten Facebook-Nutzern erfolgt (vgl. https://www.facebook.com/privacy/explanation).

Über die in externen Webseiten eingebundene Like-Buttons (PlugIns) und die Verwendung von Cookies kann Facebook das Verhalten von Nutzern auf fremden Webseiten erfassen und mit Facebook-Profilen verknüpfen. Anhand dieser Datensammlung ist das Ausspielen personalisierter Werbung z.B. in Facebook-Chroniken möglich (vgl. https://www.facebook.com/privacy/explanation).

Facebook erhält zudem Informationen über sog. „Log-Daten”. Dies beinhaltet bspw. IP-Adressen, Browsertypen, Betriebssysteme, Informationen über vorherige besuchte Website, Ihrem Standortdaten, Mobilfunkanbieter Informationen, Informationen über verwendete Endgeräte (einschließlich Geräte-ID und Anwendungs-ID), Suchbegriffe und Cookie-Informationen, etc. (vgl. https://www.facebook.com/privacy/explanation). Zur Auswertung dieser Summe an Daten verwendet Facebook eigene Analyse-Tools. Union Investment übt keinen Einfluss auf die Nutzung dieser Tools durch Facebook aus. Sollten diese Analyse-Tools von Facebook auf Union Investment Facebook-Fanpages eingesetzt werden, hat Union Investment dies nicht beauftragt, noch zugestimmt oder wird dies durch Union Investment unterstützt. Auch werden die von Facebook gewonnenen Analyse-Daten Union Investment nicht zur Verfügung gestellt. Union Investment erhält eine Übersicht über die Anzahl der Facebook-Profil- oder Facebook-Like-Butten-Klicks durch gezielte Facebook-Posts. Diese Daten sind für Union Investment über die Facebook-Fanpage einsehbar. Überdies hat Union Investment keine Möglichkeit, den Einsatz solcher Analyse-Tools auf dem Union Investment Facebook-Account zu verhindern oder abzustellen.

2. Datenverarbeitung durch Union Investment:

Der Schutz ihrer Daten ist uns wichtig. Daher halten wir uns an die geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen und setzen technische sowie organisatorische Maßnahmen ein, um Ihre Daten angemessen zu schützen.

Auch hat Union Investment keinen vollumfänglichen Zugriff auf die erfassten Daten. Union Investment kann nur die öffentlichen Informationen Ihres Facebook-Profils sehen. Welche dies konkret sind, entscheiden Sie in Ihren Facebook-Einstellungen unter: https://www.facebook.com/settings?tab=privacy. Sie haben die Möglichkeit Ihr „Likes“ aktiv zu verbergen oder der Facebook-Fanpage nicht mehr zu folgen. Dann erscheint Ihr Profil nicht mehr in der Liste der Nutzer der Union Investment Facebook-Fanpage.

Union Investment erhält über Facebook personenbezogene Daten, wenn Sie uns diese aktiv über eine persönliche Nachricht mitteilen. Wir nutzen Ihre Daten (z.B. Vorname, Name, etc.) zur Beantwortung Ihres Anliegens durch unsere Kundenbetreuung. Wir bzw. die zur Bearbeitung Ihrer Anfrage zuständige Gesellschaft der Union Investment Gruppe verwendet diese Daten ausschließlich dazu, Ihre Anfrage zu bearbeiten und zu beantworten bzw. Ihren Informationswunsch zu erfüllen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorstehend beschriebenen Daten ist Artikel 6 Absatz 1 S. 1 lit. b bzw. f DS-GVO. Diese Daten werden nach 10 Jahren unverzüglich gelöscht.

Union Investment erhält von Facebook Statistiken bezüglich der Verwendung und Nutzung der Facebook-Fanpage. Diese statistischen Informationen umfassen u.a.:

Seitenaktivitäten: Anzahl an Personen, die Union Investment folgen – inklusive Zuwächse und Entwicklung über einen definierten Zeitrahmen.

Reichweite, Beitragsinteraktionen: Anzahl an Personen, die einen spezifischen Beitrag sehen. Anzahl der Interaktionen auf einen Beitrag.

Seitenaufrufe, „Gefällt mit“-Angaben: Wie viele Personen haben eine Anzeige gesehen und „Gefällt mir“- angeklickt?

Demographie: Durchschnittliches Alter der Besucher, Geschlecht, Standort, Sprache (vgl. https://www.advidera.com/glossar/facebook-insights/).

Diese Statistiken, aus denen wir jedoch keinen Rückschluss auf individuelle Nutzer ziehen können, nutzen wir, um das Online-Angebot auf Facebook zu verbessern und auf die Interessen unsere Nutzer anzupassen. Wir können die statistischen Daten nicht mit den Profildaten unserer Facebook-Fans verknüpfen. Sie können über Ihre Facebook-Einstellungen darüber entscheiden in welcher Form Ihnen diese Werbung angezeigt werden soll (vgl. https://www.facebook.com/help/568137493302217).

3. Betroffenenrechte:

Bei Fragen zu unserem Informationsangebot können Sie uns unter: soziale_medien@union-investment.de erreichen. Wenn Sie Fragen zur Datenverarbeitung von Union Investment haben, können Sie sich unter: datenschutz@union-investment.de an uns wenden. Unsere Datenschutzhinweise finden Sie unter: https://www.union-investment.de/startseite/datenschutz.

Bezüglich der gemeinsamen Verantwortlichkeit i.S.d. Artikel 26 DS-GVO verweisen wir auf das inzwischen seitens Facebook aktualisierte Addendum von Facebook unter: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum. Ihre Betroffenenrechte können Sie bei Facebook mittels eines Formulars unter: https://www.facebook.com/help/568137493302217 geltend machen sowie unter: https://www.facebook.com/help/contact/540977946302970.

4. Besonderheit der gemeinsamen Verantwortlichkeit:

Aufgrund des Urteils des Europäischen Gerichtshofs aus dem Jahr 2018 in der „Facebook Fanpage Entscheidung“, ist in der Konstellation, in der Union Investment eine sogenannte „Fanpage“ via Facebook erstellt, von einer gemeinsamen Verantwortlichkeit zwischen Union Investment und Facebook im Sinne des Artikel 26 DS-GVO auszugehen.

Dies hat zur Folge, dass für die Fälle, in denen zwei oder mehr Verantwortliche gemeinsam die Zwecke der und die Mittel zur Verarbeitung festlegen, als gemeinsame Verantwortliche im Sinne der DS-GVO gelten. Daraus folgt die Verpflichtung einer Vereinbarung in transparenter Form, in der festgelegt wird, wer von der beiden Verantwortlichen welche Verpflichtung aus der DS-GVO erfüllt. Dies inkludiert vor allem die Wahrnehmung der Betroffenenrechte sowie die Einhaltung der Informationspflichten aus den Artikel 13 und 14 DS-GVO. Die Vereinbarung muss die jeweiligen tatsächlichen Funktionen und Beziehungen der gemeinsamen Verantwortlichen gegenüber betroffenen Personen gebührend widerspiegeln und das Wesentliche der Vereinbarung muss der betroffenen Person zur Verfügung gestellt werden.

Ungeachtet der Vereinbarung, hat jedoch jede betroffene Person das Recht, ihre Betroffenenrechte aus der DS-GVO bei und gegenüber jedem einzelnen der Verantwortlichen geltend zu machen. Für Sie als betroffene Person bedeutet dies, dass Sie ihre Rechte im Rahmen der DS-GVO sowohl gegenüber Union Investment, als auch gegenüber Facebook ausüben können.

Um die datenschutzrechtlichen Voraussetzungen zu erfüllen, hat Facebook diese Vereinbarung nun aktualisiert: https://www.facebook.com/legal/controller_addendum.

Im Rahmen des Addendums sind die Verpflichtungen der DS-GVO aufgelistet und in die jeweiligen Verantwortlichkeiten aufgeteilt. Mit Nutzung der Produkte von Facebook, wie z. B. durch Erstellung einer „Fanpage“, unterliegt Union Investment den nachfolgenden Pflichten:

Nummer Verpflichtung gemäß DS-GVO Facebook Ireland Union Investment

1

Artikel 6: Erfordernis einer Rechtsgrundlage für die gemeinsame Verarbeitung X
(hinsichtlich der Verarbeitung durch Facebook Ireland)
X
(hinsichtlich der von Union Investment oben beschriebenen durchgeführten Verarbeitung)

2

Artikel 13, 14: Bereitstellung von Informationen zur gemeinsamen Verarbeitung von personenbezogenen Daten   X
Dies umfasst zusätzlich den von Union Investment erstellten allgemeinen Datenschutzhinweisen und den ergänzenden Hinweisen zur Nutzung von Facebook, auch mindestens die Bereitstellung folgender Informationen:
Dass Facebook Ireland ein gemeinsam Verantwortlicher der gemeinsamen Verarbeitung ist und dass die gemäß Artikel 13 Absatz 1 lit. a) und b) DS-GVO erforderlichen Informationen in der Datenrichtlinie von Facebook Ireland unter https://www.facebook.com/about/privacy zu finden sind.
Die Information, dass Union Investment Umfasste Produkte verwendet, sowie die Zwecke, für die die Erhebung und Übermittlung der personenbezogenen Daten, die die gemeinsame Verarbeitung darstellen, erfolgt, wie es in den Nutzungsbedingungen für umfasste Produkte dargelegt ist.
Dass weitere Informationen dazu, wie Facebook Ireland personenbezogene Daten verarbeitet, einschließlich der Rechtsgrundlage, auf die Facebook Ireland sich stützt, und der Möglichkeiten zur Wahrnehmung der Rechte betroffener Personen gegenüber Facebook Ireland, in der Datenrichtlinie von Facebook Ireland unter https://www.facebook.com/about/privacy zu finden sind.
Dieser Pflicht ist Union Invesment, wie in den vorliegenden Datenschutzhinweisen beschrieben, nachgekommen.

3

Artikel 26(2): Das Wesentliche dieses Zusatzes für Verantwortliche zur Verfügung stellen   Dies umfasst mindestens die Bereitstellung folgender Informationen:
Dass Union Investment und Facebook Ireland diesen Zusatz für Verantwortliche geschlossen haben um die jeweiligen Verantwortlichkeiten für die Erfüllung der Verpflichtungen gemäß DS-GVO hinsichtlich der gemeinsamen Verarbeitung festzulegen (wie in den Nutzungsbedingungen für Umfasste Produkte festgelegt);
vereinbart haben, dass Union Investment dafür verantwortlich ist, betroffenen Personen mindestens die Informationen bereitzustellen, die unter Nummer 2 aufgeführt sind;
vereinbart haben, dass zwischen den Parteien Facebook Ireland dafür verantwortlich ist, die Rechte betroffener Personen gemäß Artikel 15-20 der DS-GVO hinsichtlich der von Facebook Ireland nach der gemeinsamen Verarbeitung gespeicherten personenbezogenen Daten zu ermöglichen.
Dieser Pflicht ist Union Invesment, wie in den vorliegenden Datenschutzhinweisen beschrieben, nachgekommen.

4

Artikel 15-20: Rechte der betroffenen Person hinsichtlich der von Facebook nach der gemeinsamen Verarbeitung gespeicherten personenbezogenen Daten X  

5

Artikel 21: Widerspruchsrecht, soweit die gemeinsame Verarbeitung auf Artikel 6(1)(f) basiert X
(hinsichtlich der Verarbeitung durch Facebook Ireland)
X
(hinsichtlich der von Union Investment oben beschriebenen durchgeführten Verarbeitung)

6

Artikel 32: Sicherheit der gemeinsamen Verarbeitung X
(hinsichtlich der Sicherheit der Umfassten Produkte)
X
(hinsichtlich der korrekten technischen Implementierung und Konfiguration der Umfassten Produkte)

7

Artikel 33, 34: Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der gemeinsamen Verarbeitung X
(soweit eine Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten die Verpflichtungen von Facebook Ireland)
X
(soweit eine Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten deine Verpflichtungen
gemäß diesem Zusatz für Verantwortliche betrifft)

 

5. Interessenabwägung:

Die Nutzung der Union Investment-Facebook Fanpage durch Betroffene löst selbst noch keine Datenschutzfolgenabschätzung (DSFA) nach Artikel 35 Absatz 1 DS-GVO aus. Jedoch kann die Facebook-Nutzung weitreichende Auswirkungen und ein erhöhtes Risiko für Rechte und Freiheiten der Betroffenen auslösen. Dies ist auf die Möglichkeit einer Profilanreicherung und Profilbildung durch Facebook zurückzuführen. Durch die Nutzung eines Facebook-Accounts unterliegen Betroffene einer systematischen Beobachtung Ihrer Online-Aktivitäten. Durch gesammelte Daten durch Facebook besteht die Möglichkeit der Erstellung von Persönlichkeitsprofilen. Selbst bei einer passiven Nutzung von Facebook durch Betroffene (ohne Facebook-Account) könnten die gesammelten Daten ggf. verknüpft und mit zuvor besuchte Webseiten oder Standortdaten durch Facebook ausgewertet werden. Eine gemeinsame Verantwortung (vgl. https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum) bedeutet für Union Investment in diesem Zusammenhang nicht die Datenschutzkonformität von Facebook-Diensten zu bestätigen.

Hinzu kommt, dass Facebook die Daten deutscher Nutzer nicht innerhalb Deutschlands, sondern in Irland verarbeitet (vgl. https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum).

Aufgrund verbleibender Risiken wurde eine verkürzte Datenschutzfolgenabschätzung (DSFA) zur Abwägung der Risiken für Betroffene durch die Nutzung der Union Investment Facebook-Fanpage im Folgenden dargestellt.

a) Risikoanalyse:

Zunächst bestehen grundsätzlich Risiken durch die Nutzung von Facebook-Diensten für Betroffene, unabhängig einer Nutzung der Union Investment Facebook-Fanpage. Durch die Nutzung der Union Investment Facebook-Fanpage erhöht Union Investment die Menge der Daten, die von der Facebook verarbeitet und ausgewertet werden können. Zudem fördert die Nutzung von Facebook-Fanpages die Aufmerksamkeit auf diese Daten durch eine Erweiterung des Facebook Verarbeitungskreises.

Es erfolgt somit neben der Erweiterung des Verbreitungskreises auch eine Vergrößerung der Verknüpfungsmöglichkeiten von gesammelten Daten auf anderen Websites. In Summe führt dies zu einer Begünstigung der Profilbildung durch Facebook mittels des angelegten Facebook-Accounts und der zur Verfügung gestellten Daten. Die Nutzung der Facebook-Fanpage könnte zu Risiken in Bezug auf gesellschaftliche Folgen aufgrund ehr- oder persönlichkeitsverletzender Kommentaren oder auch der Verbreitung sensibler Informationen führen.

Für die Nutzung des Union Investment Angebotes besteht jedoch kein Zwang einen Facebook-Account zu erstellen. Dies wird durch alternative Kontakt- und Informationsmöglichkeiten geheilt. Um dieses Risiko zu reduzieren, wird die Kommunikation auf Union Investment Facebook-Fanpages redaktionell betreut. Mithin muss kein Union Investment Interessent/ Kunde einen Facebook-Account erstellen.

b) Risikobewertung:

Insgesamt ist das durch Union Investment verursachte gesamte Risiko für Betroffene auf der Union Investment Facebook Fanpage als gering bis mittel einzustufen. Da diskriminierende Kommentare auf der Union Investment Facebook-Fanpage durch risikoreduzierende Maßnahmen (vgl. Kurzpapier Nummer 5 der Datenschutzkonferenz zur Datenschutzfolgenabschätzung) das Gesamtrisiko ehr- oder persönlichkeitsverletzender Kommentare für Betroffene eindämmen.

Union Investment ist der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten wichtig. Daher werden technische sowie organisatorische Maßnahmen eingesetzt, um die Daten neben der inhaltlichen redaktionellen Betreuung angemessen zu schützen. Sofern trotzdem auf der Union Investment Facebook-Fanpage ehr- oder persönlichkeitsverletzende Kommentar auftauchen sollten so kann dies zur Sperrung des jeweiligen Facebook-Account führen.

Es gilt jedoch zu beachten, dass viele risikoreduzierende Maßnahmen insbesondere auch in der Verantwortung des jeweiligen Facebook-Nutzers liegen, da sich dieser durch seine Profil-Einstellungen bis zu einem gewissen Grad seine Daten selbst schützen kann (vgl. https://www.facebook.com/help/568137493302217).

c) Ergebnis:

Die Interessenabwägung ergab, dass die Facebook-Nutzung durch Union Investment vertretbar ist (Stand Oktober 2020). Union Investment wird jedoch die datenschutzrechtliche Entwicklung beobachten, um das Ergebnis der Prüfung bei Bedarf entsprechend anzupassen.

10 Union Investment Datenschutzhinweise für die Verwendung von Instagram

Der vorliegende Abschnitt betrifft die Datenschutzhinweise für die Nutzung des Social Media Kanals „Instagram“.

Im Jahr 2012 wurde die Plattform Instagram von Facebook Inc. gekauft. Union Investment greift daher für die Nutzung des Facebook-Dienstes auf die technische Plattform und die Dienste der Facebook Inc. (U.S.A.) und in Europa der Facebook Ireland Ltd mit Hauptgeschäftssitz in 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 in Irland zurück.

Für die Inhalte, die die Union Investment im Rahmen ihres Instagram-Accounts veröffentlicht, ist die Union Investment verantwortlich. Der Inhalt dieses Instagram-Accounts wird von Union Investment Privatfonds GmbH (Union Investment) verantwortet. Wir weisen Sie darauf hin, dass alle hier angebotenen Instagram-Dienste (z.B. Instantmessaging und diese Funktionen) in eigener Verantwortung von Ihnen genutzt werden.

Union Investment hat weder Einfluss noch Kontrollmöglichkeiten auf Art und Umfang der durch Facebook Ireland Ltd. (Facebook) verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte (z.B. innerhalb des Facebook-Unternehmens). Weitere Informationen über die Datenerhebung und Verarbeitung durch Facebook finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook und Instagram unter: https://www.facebook.com/privacy/explanation und https://help.instagram.com/519522125107875 sowie der Hinweise bezüglich des Einsatzes von Cookies oder vergleichbaren Technologien unter: https://www.facebook.com/policies/cookies/ und https://help.instagram.com/1896641480634370.

1. Datenverarbeitung durch Union Investment:

Bei einem Besuch auf dem Union Investment Instagram-Account werden durch Facebook personenbezogene Daten erhoben. Mit der Verwendung des Facebook-Dienstes werden Ihre personenbezogenen Daten von Facebook, im Sinne des Artikel 3 Absatz 2 DS-GVO, in den Vereinigten Staaten, in Irland und ggf. in einem anderen Land, in dem das Facebook-Unternehmen geschäftlich tätig wird, übermittelt und dort für Facebook festgelegte Zwecke verarbeitet. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese Datenverarbeitung durch Facebook auch bei nicht registrierten und nicht eingeloggten Instagram-Nutzern erfolgt (vgl. https://help.instagram.com/519522125107875).

Über die in externen Webseiten eingebundene „Gefällt mir“-Funktion (PlugIns) und die Verwendung von Cookies kann Facebook das Verhalten von Nutzern auf fremden Webseiten erfassen und mit Facebook-Profilen verknüpfen. Anhand dieser Datensammlung ist das Ausspielen personalisierter Werbung z.B. in Instagram Seiten möglich (vgl. https://help.instagram.com/519522125107875).

Facebook erhält zudem Informationen über sog. „Log-Daten”. Dies beinhaltet bspw. IP-Adressen, Browsertypen, Betriebssysteme, Informationen über vorherige besuchte Website, Ihrem Standortdaten, Mobilfunkanbieter Informationen, Informationen über verwendete Endgeräte (geräteübergreifend einschließlich Geräte-ID und Anwendungs-ID), Suchbegriffe und Cookie-Informationen, etc. (vgl. https://help.instagram.com/519522125107875). Zur Auswertung dieser Summe an Daten verwendet Facebook eigene Analyse-Tools. Union Investment übt keinen Einfluss auf die Nutzung dieser Tools durch Facebook aus. Sollten diese Analyse-Tools von Facebook auf Union Investment Instagram-Account eingesetzt werden, hat Union Investment dies weder beauftragt, noch dem Einsatz eines solchen Tools zugestimmt. Die Nutzung eines Analyse-Tools wird durch Union Investment nicht unterstützt. Auch werden die von Facebook gewonnenen Analyse-Daten Union Investment nicht zur Verfügung gestellt. Union Investment erhält eine Übersicht über die Anzahl der Instagram-Profil- oder Instagram-Like-Klicks durch gezielte Instagram-Posts. Diese Daten sind für Union Investment über den Instagram-Account einsehbar. Überdies hat Union Investment keine Möglichkeit, den Einsatz solcher Analyse-Tools auf dem Union Investment Instagram-Account zu verhindern oder abzustellen.

2. Datenverarbeitung durch Union Investment:

Der Schutz ihrer Daten ist uns wichtig. Daher halten wir uns an die geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen und setzen technische sowie organisatorische Maßnahmen ein, um Ihre Daten angemessen zu schützen.

Union Investment hat keinen vollumfänglichen Zugriff auf die erfassten Daten. Union Investment kann nur die öffentlichen Informationen Ihres Instagram-Profils sehen. Welche dies konkret sind, entscheiden Sie in Ihren Einstellungen unter: https://help.instagram.com/243810329323104 sowie https://help.instagram.com/936495066470190. Sie haben die Möglichkeit dem Union Investment Instagram-Account nicht mehr zu folgen. Dann erscheint Ihr Profil nicht mehr in der Liste der Follower des Union Investment Instagram-Accounts.

Union Investment erhält über Instagram personenbezogene Daten, wenn Sie uns diese aktiv über eine persönliche Nachricht mitteilen. Die über die öffentliche Kommentarfunktion oder persönliche Nachricht übermittelten personenbezogenen Daten (z. B. Vorname, Name, etc.) werden seitens der Union Investment zwecks Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Die zur Bearbeitung Ihrer Anfrage zuständige Gesellschaft der Union Investment Gruppe verwendet diese Daten ausschließlich dazu, Ihre Anfrage zu bearbeiten und zu beantworten bzw. Ihren Informationswunsch zu erfüllen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorstehend beschriebenen Daten ergibt sich aus Artikel 6 Absatz 1 S. 1 lit. b bzw. f DS-GVO. Diese Daten werden nach 10 Jahren unverzüglich gelöscht.

Union Investment erhält von Facebook Statistiken bezüglich der Verwendung und Nutzung des Instagram-Accounts. Diese statistischen Informationen umfassen u.a.:

Seitenaktivitäten: Anzahl an Personen, die Union Investment folgen – inklusive Zuwächse und Entwicklung über einen definierten Zeitrahmen.

Reichweite, Beitragsinteraktionen: Anzahl an Personen, die einen spezifischen Beitrag sehen. Anzahl der Interaktionen auf einen Beitrag.

Seitenaufrufe, „Gefällt mit“-Angaben: Wie viele Personen haben eine Anzeige gesehen und „Gefällt mir“- angeklickt?

Demographie: Durchschnittliches Alter der Besucher, Geschlecht, Standort, Sprache (vgl. https://www.advidera.com/glossar/facebook-insights/).

Diese Statistiken, aus denen wir jedoch keinen Rückschluss auf individuelle Nutzer ziehen können, nutzen wir, um das Online-Angebot auf Facebook zu verbessern und auf die Interessen unsere Nutzer anzupassen. Wir können die statistischen Daten nicht mit den Profildaten unserer Instagram-Follower verknüpfen.

3. Betroffenenrechte:

Im Hinblick auf die von der Union Investment verarbeiteten personenbezogenen Daten innerhalb des Union Investment Instagram Accounts und den damit verbundenen Inhalt, ist diese verantwortlich. Daraus folgt, dass Sie die Ihnen aus der DS-GVO zustehenden Betroffenenrechte im Hinblick auf die von der Union Investment verantworteten personenbezogenen Daten, bei der Union Investment geltend machen können. Es wird allerdings darauf hingewiesen, dass die Union Investment im Rahmen der Bearbeitung der Betroffenenrechte und beispielsweise bei Auskunftsersuchen, lediglich Auskunft über die von der Union Investment im Rahmen ihres Instagram Accounts zu verantwortenden personenbezogenen Daten erteilen kann. Mangels Vorliegens einer gemeinsamen Verantwortlichkeit (nach aktuellen Stand) zwischen der Union Investment und Instagram, ist Union Investment nicht dazu verpflichtet, Auskünfte über die personenbezogene Daten zu erteilen, die von Instagram. in eigener Verantwortung verarbeitet werden.

Bei Fragen zu unserem Informationsangebot können Sie uns unter: soziale_medien@union-investment.de erreichen. Wenn Sie Fragen zur Datenverarbeitung von Union Investment haben, können Sie sich unter: datenschutz@union-investment.de an uns wenden. Unsere Datenschutzhinweise, inklusive einer Erläuterung Ihrer Betroffenenrechte finden Sie unter: https://www.union-investment.de/startseite/datenschutz.

4. Interessenabwägung:

Die Nutzung des Union Investment Instagram-Accounts durch Betroffene löst selbst noch keine Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) nach Artikel 35 Absatz 1 DS-GVO aus. Jedoch kann die Instagram-Nutzung weitreichende Auswirkungen und ein erhöhtes Risiko für Rechte und Freiheiten der Betroffenen auslösen. Dies ist auf die Möglichkeit einer Profilanreicherung und Profilbildung durch Facebook zurückzuführen. Durch die Nutzung eines Facebook-Accounts und Instagram-Accounts unterliegen Betroffene einer systematischen Beobachtung Ihrer Online-Aktivitäten. Aufgrund der gesammelten Daten durch Facebook besteht die Möglichkeit der Erstellung von Persönlichkeitsprofilen. Selbst bei einer passiven Nutzung von Facebook und Instagram durch Betroffene (ohne Instagram-Account) könnten die gesammelten Daten ggf. verknüpft und mit zuvor besuchten Webseiten oder Standortdaten durch Facebook ausgewertet werden. Mit Vorliegen einer gemeinsamen Verantwortung (vgl. https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum) bestätigt Union Investment in diesem Zusammenhang nicht die Datenschutzkonformität von Facebook-Diensten.

Hinzu kommt, dass Facebook die Daten deutscher Nutzer nicht innerhalb Deutschlands, sondern in Irland verarbeitet (vgl. https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum).

Aufgrund verbleibender Risiken wird eine verkürzte Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) zur Abwägung der Risiken für Betroffene durch die Nutzung des Union Investment Instagram-Accounts im Folgenden dargestellt.

a) Risikoanalyse:

Zunächst bestehen grundsätzlich Risiken durch die Nutzung von allen Facebook-Diensten für Betroffene, unabhängig einer Nutzung des Union Investment Instagram-Accounts. Durch die Nutzung des Union Investment Instagram-Accounts erhöht Union Investment die Menge der Daten, die von der Facebook verarbeitet und ausgewertet werden können. Zudem fördert die Nutzung von Instagram-Accounts die Aufmerksamkeit auf diese Daten durch eine Erweiterung des Facebook Verarbeitungskreises.

Es erfolgt somit neben der Erweiterung des Verbreitungskreises auch eine Vergrößerung der Verknüpfungsmöglichkeiten von gesammelten Daten auf anderen Websites. In Summe führt dies zu einer Begünstigung der Profilbildung durch Facebook mittels des angelegten Instagram-Accounts und der zur Verfügung gestellten Daten. Die Nutzung des Instagram-Accounts könnte zu Risiken in Bezug auf gesellschaftliche Folgen aufgrund ehr- oder persönlichkeitsverletzender Kommentare oder auch der Verbreitung sensibler Informationen führen.

Für die Nutzung des Union Investment Angebotes besteht jedoch kein Zwang einen Instagram-Account zu erstellen. Dies wird durch alternative Kontakt- und Informationsmöglichkeiten geheilt. Um dieses Risiko zu reduzieren, wird die Kommunikation auf Union Investment Instagram-Account redaktionell betreut. Mithin muss kein Union Investment Interessent/ Kunde einen Instagram-Account erstellen.

b) Risikobewertung:

Insgesamt ist das durch Union Investment verursachte gesamte Risiko für Betroffene auf dem Union Investment Instagram-Account als gering bis mittel einzustufen. Diskriminierende Kommentare auf der Union Investment Instagram-Account werden durch risikoreduzierende Maßnahmen (vgl. Kurzpapier Nummer 5 der Datenschutzkonferenz zur Datenschutzfolgenabschätzung) eingedämmt, sodass das Gesamtrisiko ehr- oder persönlichkeitsverletzender Kommentare für Betroffene minimiert wird.

Union Investment ist der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten wichtig. Daher werden technische sowie organisatorische Maßnahmen eingesetzt, um die Daten neben der inhaltlichen redaktionellen Betreuung angemessen zu schützen. Sollten trotz allem ehr- oder persönlichkeitsverletzende Kommentar innerhalb des Union Investment Instagram-Accounts auftauchen, so kann dies zur Sperrung des jeweiligen Instagram-Accounts führen.

Es gilt jedoch zu beachten, dass viele risikoreduzierende Maßnahmen, insbesondere auch in der Verantwortung des jeweiligen Instagram-Nutzers liegen, da dieser durch seine Profil-Einstellungen bis zu einem gewissen Grad seine Daten selbst schützen kann (vgl. https://help.instagram.com/243810329323104?ref=dp).

c) Ergebnis:

Die Interessenabwägung ergab, dass die Instagram-Nutzung durch Union Investment vertretbar ist (Stand August 2020). Union Investment wird jedoch die datenschutzrechtliche Entwicklung beobachten, um das Ergebnis der Prüfung bei Bedarf entsprechend anzupassen.

Wir behalten uns vor, diese Hinweise bei Bedarf (sofern neue Produkte und Dienstleistungen von den jeweiligen Gesellschaften der Union Investment Gruppe angeboten werden oder sich die Internet- und IT-Sicherheitstechnik weiterentwickelt) zu aktualisieren oder zu ergänzen. Änderungen werden wir an dieser Stelle veröffentlichen.

Letzte Aktualisierung dieser Datenschutzhinweise: Stand März 22